Mosel, Rhein und Münsterland
14.05.2016 bis 26.05.2016
Gesamt-km: 963

Prolog
Flagge Rheinland-Pfalz
Flagge Nordrhein-Westfalen
Flagge Saarland

 

Nachdem ich die Radtour im Vorjahr wegen eines bösen Sturzes abbrechen musste, bin ich jetzt wieder soweit fit, dass ich die Fortsetzung der Moseltour planen kann.

Ich habe nach dem Unfall in Frankreich einen neuen Begriff kennen gelernt, auf den ich liebend gern verzichtet hätte. Er lautet “Tossy 3” und beschreibt eine Schultereckgelenkssprengung, bei der alle 3 Bänder gerissen sind. Zunächst wurde von einer OP Abstand genommen und eine konventionelle Behandlung, begleitet von einer Physiotherapie, vorgenommen. Leider brachte diese Maßnahme nicht den gewünschten Erfolg, so dass ich letztlich Ende September 2015 doch operiert werden musste. Im Anschluss daran bin ich fleißig wieder zur Physiotherapie gegangen und habe dabei auch noch gleich ein Rückenproblem mitbehandeln lassen. So ab Februar 2016 war die Schulter wieder einigermaßen belastbar. Parallel zur Behandlung habe ich mich auf dem Ergometer fit gehalten, so dass der Fortsetzung der Moseltour nun wohl nichts mehr im Wege stehen dürfte.

 

Eigentlich wollte ich zum “Ort des Geschehens” zurückkehren und von dort aus die Tour fortsetzen. Aber dann habe ich mir gesagt, dass ich die Reise auch in Deutschland starten kann. Das hat den großen Vorteil, dass die Anreise mit dem Zug nicht so umständlich ist. Außerdem kehren zum “Ort des Geschehens” bekanntlich ja nur die bösen Buben zurück und diesem Genre rechne ich mich eigentlich nicht zu.

Als Startpunkt habe ich mir den ersten Ort an der deutsch-luxemburgischen Grenze ausgeguckt. Er heißt Perl und liegt unmittelbar neben Schengen. Das seinerzeit dort geschlossene EU-Abkommen wird ja bekanntermaßen zurzeit wieder reichlich diskutiert. Die Zugverbindung dorthin ist optimal. Ich fahre bis Mettlach und muss ab Hamburg nur einmal in Koblenz umsteigen. Bis Perl sind es dann nur noch etwa 25 km, die ich nach Ankunft in Mettlach locker mit dem Rad zurücklegen kann.

Ich habe vor, etwa 10 - 12 Tage zu radeln. Die deutsche Mosel ist etwa 250 km lang und damit wohl zu kurz für die zur Verfügung stehende Zeit. Deshalb plane ich, den Rhein nordwärts zu bereisen und zum Schluss große Teile des Münsterlandes mitzunehmen. Mal sehen, wo ich letztlich landen werde.

Mit den bewährten bikeline Büchern (Moselradweg, Rhein-Radweg 3+4 und 100 Schlösser Route) kann ich mich schon vorbereiten und vorfreuen. Die Zugfahrkarten und die erste Zimmerreservierung habe ich bereits in Händen. Ich hoffe, dass ich die Tour in diesem Jahre unbeschadet überstehen und wieder viele positive Eindrücke mitnehmen werde.

 

weiter

weiter


 

Für die auf meinen Seiten gesetzten Links sind allein die Verfasser verantwortlich. Ich selbst übernehme für die Inhalte keine Verantwortung.

[Prolog] [Anreise nach Perl] [Perl - Leiwen] [Leiwen - Neef] [Neef - Koblenz] [Koblenz - Brühl] [Brühl - Uerdingen] [Uerdingen - Raesfeld] [Raesfeld - Münster] [Ausflug Warendorf] [Ausflug Steinfurt] [Rückreise]